Von den Bürger*innen im Wahlkreis Sinsheim wurde ich 2016 per Direktmandat in den Landtag gewählt. Schon vorher habe ich mich in meiner zweiten Heimat Neckargemünd und der Region politisch für die Grünen engagiert, im Gemeinderat und auch im Kreistag.

Bei meiner Arbeit als Abgeordneter treibt mich der Leitgedanke an, unsere Natur und unsere Umwelt zu bewahren. Daher sehe ich in es meinem Wahlkreis als meine Aufgabe die Themen Klimaschutz und nachhaltige Mobilität immer wieder auf die Tagesordnung zu setzen.

An Tagen, an denen ich nicht im Landtag bin – meist montags, freitags und am Wochenende – bewege ich mich kreuz und quer durch den Wahlkreis.

Bei Terminen mit Bürger*innen, Kommunalpolitiker*innen, Unternehmer*innen, höre ich, wo der Schuh drückt und nehme die Anliegen mit nach Stuttgart.

Bei meinen Veranstaltungen greife ich gerne die aktuellen Themen auf.  Für Bürger*innen bin ich bei meinen Sprechstunden und gerne auch in meinem Wahlkreisbüro ansprechbar.


Beiträge zum Thema

Fußverkehrscheck in Neckarbischofsheim

Mehr Lebensqualität für Fußgänger sieht MdL Hermino Katzenstein, Sprecher für Fuß- und Radverkehr der GRÜNEN im Landtag, als wichtiges Ziel im Land. Er gratuliert zusammen mit Dr. Albrecht Schütte (CDU) der Stadt Neckarbischofsheim zu einem vom Land finanzierten Fußverkehrscheck. Die …

Landtagsabgeordnete Katzenstein und Dr. Schütte gratulieren Schülerinnen der Realschule Neckargemünd zum 2. Preis des Kooperationspreises Baden-Württemberg

Mit dem Kooperationspreis Baden-Württemberg zeichnen die Jugendstiftung Baden-Württemberg und das Kultusministerium seit 2015 Jugendbegleiter-Schulen aus, die in herausragender Weise Ehrenamt und Schule verbinden und dauerhaft mit außerschulischen Partnern kooperieren. Im aktuellen Schuljahr wurde der Wettbewerb aufgrund von Corona ausgesetzt. Auf …

Flächenverbrauch in der Region weiterhin hoch

Über die geplante Ausweisung neuer Siedlungsflächen hat der Landtagsabgeordnete Hermino Katzenstein mit Mitgliedern des Grünen Kreisverbandes Odenwald-Kraichgau beraten. Bis zum Monatsende sind Stellungnahmen zu den zahlreichen Änderungswünschen des Regionalplans Rhein-Neckar möglich. „Wir wollen die „Netto-Null“ beim Flächenverbrauch“, sagt Hermino Katzenstein. …